Mosambik
Flagge
Regierungschef
Filipe Nyusi
Bevölkerung
32 309 000
Christen
17 448 000
Hauptreligion
Christentum
Staatsform
Präsidentielle Republik


Überblick

Das ostafrikanische Land erscheint zum ersten Mal im Weltverfolgungsindex. Die Verfolgung von Christen breitete sich im Land aus, nachdem sich die reguläre Armee zurückgezogen hatte und bewaffneten Gruppen das Feld überlies. Überfälle durch islamische Extremisten und die Anwesenheit von Drogenkartellen in einigen Gebieten tragen zu einer verstärkten Verfolgung in Mosambik bei. Zehntausende Menschen sind aus dem Norden des Landes geflohen.

Der Katholizismus wurde 1506 von den Dominikanern in Mosambik eingeführt und dann mit der Unterstützung der Jesuiten und Augustiner im ganzen Land verbreitet. Ab den 1880er-Jahren erweiterte sich das Spektrum in Mosambik durch protestantische Christen der Missionare des American Board of Commissioners for Foreign Missions, gefolgt von den Methodisten der Episkopalkirche.

Zur Situation der Christen

Christen sind in der nördlichsten Provinz des Landes, in Cabo Delgado, extremer Gewalt ausgesetzt. Islamische Extremisten haben viele christliche Gotteshäuser, christliche Schulen und Geschäfte in christlichem Besitz geplündert und zerstört.  Zehntausende von Menschen mussten fliehen.  Christen mit einem muslimischen Hintergrund haben in dieser Region mit einer muslimischen Bevölkerungsmehrheit einen sehr schweren Stand. Weigern sie sich, ihrem neuen Glauben abzuschwören, werden sie in der Regel ausgestoßen.

Beispiele der Verfolgung
  • 9. April 2020 – Das Dorf Muambula (Bezirk Muidumbe) wurde von bewaffneten Männern überfallen. Eine der ältesten Kirchen in der Gegend wurde verwüstet und die Häuser der Missionare zerstört.
  • 19. Mai 2020 – Im Bezirk Cabo Delgado im Norden Mosambiks haben islamische Extremisten ein christliches Kloster angegriffen.
Verfolgung in den fünf Lebenssphären

Die islamistische Gruppe Ahlu Sunnah wal Jamaa, die ein Kalifat in Mosambik errichten will, hat ihr Operationsgebiet erweitern können, was den Christen einen hohen Tribut abfordert: über hundert von ihnen wurden getötet und 50 entführt, während ihre Kirchen niederbrannten. Der dschihadistische Druck wirkt sich auf das gesellschaftliche und kirchliche Leben aus.

Wichtigste Mechanismen der Verfolgung

Islamischer Extremismus

Christenverfolgung

Rang im Index: 
45
Rang im letztjährigen Index: 
66