25.01.2020 /
Nigeria
/ news

Nigeria: Leah Sharibu soll bei guter Gesundheit sein

Leah Sharibu, ein junges christliches Mädchen, das vor zwei Jahren in Nigeria von Boko Haram entführt wurde, soll am Leben und gesund sein.

Eine ehemalige Gefangene von Boko Haram in Nigeria sagt, dass Leah Sharibu noch am Leben und gesund ist.

Jennifer Ukambong Samuel wurde am Sonntag, dem 19. Januar, freigelassen. Sie ist eine Mitarbeiterin der «Action for International Medical Alliance», die am 22. Dezember von Boko Haram auf der Strasse zwischen Maiduguri und Mongonu entführt wurde. Sie berichtete von einem Treffen mit einer Ärztin (Alice Ngaddah, die ebenfalls entführt ist), die ihr sagte, dass sowohl Leah Sharibu als auch Grace Taku am Leben und wohlauf seien.

Vor zwei Jahren entführt

Leah Sharibu wurde im Februar 2018 aus ihrer Schule in Dapchi entführt. Die anderen – über hundert – Mädchen wurden bald darauf wieder frei gelassen, weil sie muslimisch waren. Leah wurde dies verweigert, weil sie nicht bereits war, ihren christlichen Glauben zu verlassen.

Grace Taku und fünf weitere Mitarbeiter der französischen NGO «Action contre la Faim» wurden im Juli 2019 entführt.