14.12.2018 / Iran / news
Mit dieser jüngsten Verhaftungswelle steigt die Gesamtzahl der im zurückliegenden Monat verhafteten Christen auf 142 an. Beobachter vermuten einen Zusammenhang mit dem Weihnachtsfest. Die Zahlen stammen von der Menschrechtsorganisation «Artikel 18». Mansour Borji, Sprecher von «Artikel 18», sprach von einer erschütternden Zahl und sieht im Vorgehen der Behörden eine Warnung an alle Christen, die Weihnachtszeit nicht zur Verbreitung der christlichen Botschaft zu nutzen. Die Verhaftungen fanden nach Angaben von «Artikel 18» in zehn oder elf verschiedenen Städten statt und richteten sich...
07.12.2018 / news
Die Mehrheit der jüngsten Mitglieder der verfolgten Kirche wird ihrer Kindheit beraubt. Dank Ihrer Unterstützung konnten wir in den vergangenen Jahren auf die spezifischen Bedürfnisse der Kinder zugeschnittene Projekte entwickeln. Das gibt einer ganzen Generation neue Hoffnung. Wo Christen wegen ihres Glaubens verfolgt werden, stehen Kinder aus christlichen Familien häufig vor ganz besonderen Herausforderungen. Schon sehr früh müssen sie erfahren, dass die Nachfolge Jesu mit vielen Problemen verbunden ist. Zusammen mit ihren Eltern erleben sie Ausgrenzung und Anfeindungen, sind mit Gewalt...
30.11.2018 / Nigeria / news
Für Aisha ist es eine Erleichterung, ihre Geschichte erzählen zu können. Anlässlich der posttraumatischen Begleitung, die von unseren Partnern in Nigeria angeboten wird, hat sie ihr Schweigen gebrochen. Ein neuer Schritt auf dem Weg der Heilung. «Als ich mein Porträt malte, durchströmte mich ein Glücksgefühl beim Gedanken, dass die ganze Welt meine Geschichte, unsere Geschichte erfahren würde.» Aisha lebt in Nigeria, wo sie schwere Übergriffe erlebt hat. Sie konnte an einem unserer Hilfsprogramme teilnehmen und bat uns, ihre Geschichte zu veröffentlichen. Aisha ist 28 Jahre alt. Sie ist...
23.11.2018 / Irak /, Syrien / news
Die Kämpfe in Irak und Syrien sind weniger geworden. Die Kameras sind weg. Viele NGOs ebenfalls. Doch Open Doors bleibt und hilft. «Wenn ein Glied leidet, leidet der ganze Leib», zitiert Schwester Annie ein Bibelwort. Am Open-Doors-Tag am 17. November in Aarau gab sie einen Einblick in das Leiden der Christen in Syrien. «Ich unterrichtete zehn- bis zwölfjährige Kinder. Plötzlich hörten wir, wie eine Kugel ins Dach einschlug», erinnert sich die Ordensschwester. «Ich sagte den Kindern, dass sie vom Fenster wegkommen sollten, da sie sonst von Scharfschützen gesehen werden könnten.» Auch unter...
16.11.2018 / news
In Angola sorgt ein neues Gesetz betreffend die Religionsfreiheit für Besorgnis. Mehr als zweitausend Kirchen wurden bereits geschlossen. Weitere tausend Kirchen könnten unmittelbar geschlossen zu werden, falls sie nicht strenge Bedingungen erfüllen. Unsere Mitarbeiter in Afrika bitten uns, für Angola zu beten. Das neue Gesetz zur Regelung religiöser Aktivitäten stiftet Verwirrung. Handelt es sich um eine «Säuberung» der religiösen Landschaft oder soll damit die Religionsfreiheit eingeschränkt werden? Unter Präsident Lourenço verabschiedete der angolanische Ministerrat «die Mechanismen...