Unsere weltweiten strategischen Prioritäten

Open Doors hat sich zum Ziel gesetzt, in allen Ländern präsent zu sein, in denen es eine verfolgte Kirche gibt. Bisher konnten wir unseren Dienst auf über 60 Länder ausdehnen. Dabei konzentrieren wir uns auf die Bereiche, wo die Not der Kirche am größten ist.

 

AT

Unser Dienst konkret

Wir unterstützen die verfolgte Kirche durch…

 

Präsenz

Unsere Teams stehen in direktem Kontakt mit den Opfern von Verfolgung und begleiten sie. Unsere Geschwister sollen wissen, dass sie nicht vergessen sind. Besuche stärken sie und schenken neuen Mut, durch Briefe und Gebete von Christen auf der ganzen Welt werden sie ermutigt.

 

AT

Die Kirche im Westen mobilisieren

>> Wir Christen sind alle Teil eines Leibes und berufen, als solcher einander zu tragen, zu unterstützen und zusammenzuwirken. ( vgl. 1. Kor 12, 26)

AT

Nos priorités stratégiques mondiales

Portes Ouvertes s’est donné pour but d’être présent dans tous les pays où se trouve une Eglise persécutée. Jusqu’ici, nous avons pu étendre notre activité à plus de 60 pays. Nous nous concentrons sur les régions où l’Eglise a le plus besoin d’aide.

 

CH-FR

Association Portes Ouvertes

Par des visites, la prière et une multitude de programmes de formation biblique, Portes Ouvertes accompagne et fortifie les chrétiens dans les pays où sévit la persécution afin qu’ils puissent confesser leur foi en Jésus malgré l’adversité.

 

Présence

CH-FR

Association Portes Ouvertes socio-humanitaire

Avec nos projets d’aide à l’autonomie, nous aidons les chrétiens persécutés et discriminés à gagner leur vie.

 

Projets socio-humanitaires

Au moyen de microcrédits, cours et formations professionnelles, nous aidons à créer une base de subsistance. Nous proposons des cours d’alphabétisation et soutenons des groupes d’entraide.

CH-FR

Mobiliser l’Eglise en occident

«Les chrétiens sont tous des membres d’un même corps et sont appelés à fonctionner comme tels» (1 Cor 12,26).

CH-FR

Unsere weltweiten strategischen Prioritäten

Open Doors hat sich zum Ziel gesetzt, in allen Ländern präsent zu sein, in denen es eine verfolgte Kirche gibt. Bisher konnten wir unseren Dienst auf über 60 Länder ausbauen. Dabei konzentrieren wir uns auf die Bereiche, wo die Not der Kirche am größten ist.

 

CH-DE

Verein Open Doors

Mit Besuchen, Gebet und einer Vielfalt von biblischen Schulungsprogrammen begleitet und stärkt Open Doors Christen in Ländern mit Verfolgung und ermöglicht es ihnen, auch in der Bedrängnis ihren Glauben an Jesus zu bezeugen.

 

Präsenz

CH-DE

Verein Open Doors Nothilfe

Durch unsere Projekte «Hilfe zur Selbsthilfe» unterstützen wir verfolgte und diskriminierte Christen bei der Erzielung des Lebensunterhalts.

 

Sozio-ökonomische Hilfsprojekte

Mit Kleinkrediten, Schulung und Projekten zur Berufsbildung verhelfen wir zu einer Einkommensgrundlage. Wir bieten Alphabetisierungskurse an und unterstützen Selbsthilfegruppen. Wir finanzieren Infrastruktur wie Schulen und Kliniken.

CH-DE