Äthiopien
Flagge
Regierungschef
Abiy Ahmed
Bevölkerung
112 759 000
Christen
67 491 000
Hauptreligion
Christentum (Orthodoxie)/Islam
Staatsform
Bundesstaatliche Republik


Überblick

Von der Verfolgung sind alle Christen betroffen, auch wenn einige Gemeinschaften stärker betroffen sind als andere. Mitglieder protestantischer Freikirchen werden von der Regierung verfolgt und von der orthodoxen Kirche Äthiopiens verunglimpft. Christen mit einem muslimischen Hintergrund oder solche, die der orthodoxen Kirche den Rücken gekehrt haben, werden von ihren Familien und der Gesellschaft verfolgt.

Die äthiopische Königsfamilie konvertierte im 4. Jh. zum Christentum. Das orthodoxe Christentum war bis 1974 Staatsreligion. Der Katholizismus kam im 16. Jh. mit den Portugiesen ins Land, fand aber in der Bevölkerung keinen Widerhall. Erst Spuren des Protestantismus lassen sich im 19. Jh. finden.

Zur Situation der Christen

Die große Mehrheit gehört zur äthiopisch-orthodoxen Kirche. Daneben nimmt die Anzahl evangelischer Kirchen zu. Die Mitglieder protestantischer Freikirchen erfahren die größte Verfolgung. Sie sind das erklärte Ziel der Regierung und der äthiopisch-orthodoxen Kirche. Muslime oder Mitglieder der äthiopisch-orthodoxen Kirche, die sich dem freikirchlichen Protestantismus zuwenden, werden von ihren Familien und Gemeinden verfolgt.

In den Dörfern, besonders des Ostens und Südostens des Landes, erhalten Christen keinen Zugang zu den gemeinschaftlichen Infrastrukturen, sie werden ausgegrenzt und diskriminiert und ihre Kirchen und Häuser überfallen. Besonders gefährdet sind Frauen. Man zwingt sie, einen Nicht-Christen zu heiraten und dann ihren Glauben zu verleugnen. Konvertiert eine Muslima zum christlichen Glauben, wird sie zur Scheidung gezwungen und verliert das Sorgerecht über ihre Kinder.

Der Hauptmechanismus der Verfolgung unterscheidet sich von Region zu Region. In Amhara und Tigray ist es vor allem der Mechanismus der kirchlichen Überlegenheit, während im Südosten (in Afar und Ogaden) die Tendenz zum islamischen Extremismus vorherrscht.

Beispiele der Verfolgung
  • Januar 2020 – Durch einen Angriff islamischer Extremisten auf ihre Kirche wurden 26 Christen verletzt und mussten medizinisch versorgt werden.
  • 3. November 2019 – Die Polizei verhaftete Teilnehmer eines christlichen Studententreffens in der Kirche der Ethiopian Fellowship of Evangelical Students in der nordäthiopischen Stadt Debark in der Region Amhara. Mehrere von ihnen wurden verhaftet und mussten versprechen, sich nicht mehr zu treffen. Erst dann wurden sie wieder freigelassen.
Verfolgung in den fünf Lebenssphären

Die Zahl der Gewalttaten hat in diesem Jahr weiter zugenommen. Über ein Dutzend Christen wurden aus Gründen, die mit ihrem Glauben zusammenhängen, getötet und viele Kirchen und christliches Eigentum zerstört. Im Zusammenhang mit der Covid-19-Krise wurden viele Christen beim Zugang zur staatlichen Hilfe diskriminiert.

Wichtigste Mechanismen der Verfolgung

Islamischer Extremismus, konfessioneller Protektionismus

Christenverfolgung

Rang im Index: 
36
Rang im letztjährigen Index: 
39