Nepal
Flagge
Regierungschef
Sher Bahadur Deuba
Bevölkerung
30 578 000
Christen
1 341 000
Hauptreligion
Hinduismus
Staatsform
Bundesrepublik


Überblick

Obwohl sich Nepal offiziell nicht mehr als Hindu-Staat bezeichnet, geht die Verfolgung von Christen größtenteils von radikalen Hindu-Gruppen aus. Diese wollen das Land zum Hinduismus zurückbringen. Viele Christen sind Konvertiten mit einem hinduistischen Hintergrund. Sie stehen unter großem Druck durch ihre Familien und Gemeinschaften.  

Der erste Christ, ein Missionar, traf im Jahr 1628 auf Einladung des damaligen Königs in Nepal ein. In den 1970er- und 1980er-Jahren erlebte die nepalesische Kirche eine Erweckung, dann begannen die Verfolgungen. Trotzdem entstehen seit 2008 viele Gemeinden mit ganz unterschiedlichen christlichen Glaubensinhalten.

Zur Situation der Christen

Anti-Bekehrungsgesetze sowie die Zerstörung und gewaltsame Schließung von Kirchen schränken die Religionsfreiheit ein. Ein Christ kann von seiner Familie tätlich angegriffen oder aus dem Haus bzw. Familienverband geworfen werfen.

In Nepal gibt es viele Stämme und Clans, in denen die ethnische Kultur, die Traditionen und Rituale sehr wichtig sind. Wenn Christen nicht mehr daran teilnehmen, werden sie von der Gemeinschaft als Ausgestoßene betrachtet und können dabei auch gewalttätigen Formen der Verfolgung ausgesetzt sein.

Beispiele der Verfolgung
  • 27. September 2021 – Die Behörden in Kaski verhafteten vier Koreaner unter der falschen Beschuldigung, zu missionieren. Die Koreaner gewährten Waisen und Kindern aus armen Familien jahrelang finanzielle Unterstützung und kostenlosen Unterricht.
  • 20. Januar 2021 – Die nepalesischen Behörden haben die Kirche «Rupantaran Khristiya» niedergerissen, die im Jahr 2013 in einem Slum errichtet worden war.
Das Maß der Verfolgung  

Der Alltag für nepalesische Christen, besonders für Konvertiten aus einem hinduistischen Umfeld, ist schwierig. Betroffen sind all ihre Lebensbereiche, speziell jedoch das zivile Leben, da Regierung und Behörden bevorzugt Beziehungen zu Hindu-Extremisten pflegen und die Religionsfreiheit bewusst einschränken.

Wichtigste Mechanismen der Verfolgung

Religiöser Nationalismus, ethnisch oder traditionell begründete Anfeindungen

Christenverfolgung

Rang im Index: 
48
Rang im letztjährigen Index: 
34