Saudi-Arabien
Flagge
Regierungschef
Salman ibn Abd al-Aziz
Bevölkerung
34 710 000
Christen
1 200 000
Hauptreligion
Islam
Staatsform
Monarchie


Überblick

Die meisten Christen im Land sind Ausländer. Sie haben kein Recht, sich über ihren Glauben in der Gegenwart von Muslimen zu äußern. In ihrem Versammlungsrecht sind sie stark eingeschränkt und werden intensiv überwacht. Bei der kleinsten Abweichung werden sie verhaftet und des Landes verwiesen. Es existiert eine kleine Gemeinschaft von Saudis, die konvertiert sind. Ihre Zahl nimmt langsam zu, aber sie werden von ihren Familien verfolgt.

Bis ins 6. Jh. hinein existierten auf der Arabischen Halbinsel viele Synagogen und Kirchen. Juden und Christen wurden dann aber ab dem 7. Jh. gezwungen, sich zum Islam zu bekehren oder aus dem Land zu fliehen. Sonst wurden sie getötet. In den letzten Jahren nimmt das Christentum durch christliche Gastarbeiter, hauptsächlich aus Afrika und Asien, wieder zu.

Zur Situation der Christen

Christen aus Asien und Afrika werden sowohl wegen ihrer Herkunft wie ihres Glaubens angegriffen. Muslime, die zum Christentum konvertierten, egal ob sie nun Ausländer oder Einheimische sind, ziehen es vor, ihren neuen Glauben geheim zu halten. Christliche Frauen sind besonders gefährdet; sie können zur Scheidung gezwungen werden, verlieren das Sorgerecht für ihre Kinder oder werden mit Muslimen zwangsverheiratet. Diejenigen, die in den Medien über ihren Glauben sprechen, werden von ihren Familien und den Behörden verfolgt.

Verfolgung in den fünf Lebenssphären 

Saudi-Arabien ist eines der wenigen Länder, in denen kirchliche Gebäude verboten sind. Jede öffentliche Äußerung eines anderen Glaubens als des Islam ist verboten. Besonders hoch sind daher die Verfolgungswerte in den Bereichen Kirche und ziviles Leben. Saudische Familien werden rabiat, wenn sie die Konversion eines Familienmitgliedes zum Christentum entdecken: Die Reaktionen sind Prügel, Hausarrest, Beschlagnahmung der Pässe, gesperrte Bankkonten usw. Sexuelle Übergriffe auf ausländische christliche Hausangestellten bleiben die erste Form der Gewalt gegen Christen. Diese Misshandlungen, denen eine Mischung aus rassistischen und antichristlichen Motiven zugrunde liegt, betreffen Hunderte von Frauen.

Wichtigste Mechanismen der Verfolgung

Islamischer Extremismus, ethnisch oder traditionell begründete Anfeindungen

Christenverfolgung

Rang im Index: 
14
Rang im letztjährigen Index: 
13