Tunesien
Flagge
Regierungschef
Kaïs Saïed
Bevölkerung
12 019 000
Christen
22 800
Hauptreligion
Islam
Staatsform
Republik


Überblick

Während die städtische und gebildete Elite für die Säkularisierung offen und empfänglich ist, wird der Rest der Gesellschaft stark vom Islam beeinflusst. Gemäß tunesischer Verfassung ist der Islam die Staatsreligion. Um seine Macht zu festigen, hat Präsident Kais Saied im August 2021 das Parlament aufgelöst und den Premierminister entlassen. Noch weiß niemand, welche Auswirkungen das auf die kleine christliche Minderheit haben wird.

Das Christentum überlebte in Tunesien bis ins 11. Jh. hinein und verschwand dann. Im 19. Jh. wanderten Franzosen und andere christliche Ausländer zu, in der Regel Katholiken oder Protestanten. Aktuell wächst die tunesische Kirche dank Internet und christlichen TV-Sendungen.

Zur Situation der Christen

Tunesische Christen leiden unter Diskriminierung, die für die Öffentlichkeit oft unsichtbar ist, sich jedoch im Alltag der betroffenen Person auswirkt. Viele erleben schwierige Arbeitsverhältnisse und werden von Familien und Freunden ausgegrenzt.

Christen werden verbal angegriffen, psychisch und physisch misshandelt. Überwacht von den Sicherheitsdiensten, können sie ihre Religion nicht offen ausüben.

Angesichts der Feindseligkeiten und des Drucks entscheiden sich viele Christen dafür, ihren Glauben geheim zu halten.

Beispiele der Verfolgung

Seit Beginn des Jahres 2021 verbreiten zwei Imame in den sozialen Netzwerken ein Video, in dem sie zur Tötung von Christen aufrufen und diese beschuldigen, ausländische Spione zu sein und sich gegen den Islam zu stellen. Auch häufen sich weitere Hassbotschaften gegen Christen in den sozialen Netzwerken des Landes.

Das Maß der Verfolgung

Da nicht mehr so viele Angriffe auf Kirchengebäude und das Eigentum von Christen verübt werden und die Zahl der inhaftierten Christen zurückgegangen ist, ist das Ausmaß der Gewalt zwar rückläufig, der allgemeine Druck im Alltag der Christen jedoch immer noch sehr hoch. Vor allem aufgrund der fehlenden Religionsfreiheit für Christen mit muslimischem Hintergrund.

Wichtigste Mechanismen der Verfolgung

Islamischer Extremismus

Christenverfolgung

Rang im Index: 
35
Rang im letztjährigen Index: 
26