Kirche im Untergrund  

Eine Möglichkeit, Christenverfolgung tiefer zu ergründen

Foto Producto
Eine Kirche ohne Gebäude?



Gott im Stillen loben?


Foto Producto

Gott kennenlernen, ohne eine Bibel zu besitzen?


  • Im Zuge der Pandemie haben wir alle gewisse Einschränkungen erlebt, z. B. dass wir uns nicht in einem Kirchengebäude versammeln oder dies nur in kleiner Zahl tun können. Für Millionen von Christen auf der ganzen Welt ist dies ständig der Fall. 
  • Sie sind die Untergrundkirche. Sie treffen sich mitten in der Nacht, im Morgengrauen und auf der Flucht vor der Geheimpolizei in Höhlen, Wäldern und Kellern. 
  • Doch wo immer sie sich treffen, begegnen sie dort Jesus. Und das ist es, was wir von ihnen lernen können: Eingeschlossen sein bedeutet nicht, dass wir allein sind, und selbst wenn wir voneinander getrennt sind, können wir immer noch Kirche sein. 

Unter der Leitung eines Mitarbeitenden von Open Doors bieten wir Ihnen die Möglichkeit, ein Treffen zu erleben, das von Untergrundkirchen auf der ganzen Welt inspiriert ist. Das Ziel ist es, die Geheimkirche zu erleben und dabei Gott näher zu kommen, den Glauben zu stärken und neue Impulse für das Gebet zu erhalten.

Sind Sie für eine neue Herausforderung bereit? – Nehmen Sie zusammen mit Ihrer Kleingruppe daran teil! 

1. Erleben Sie, wie Gläubige sich im Untergrund versammeln  

Versetzen Sie sich mit Ihrer Kleingruppe in die Situation der Geheimen Kirche. 

Sie können zwischen zwei Optionen auswählen:  

1. Extrem: Nord-Korea
2. Hart: Iran 

2. Vertiefen Sie das Thema mit der Bibel  

Erforschen Sie mit iIhrer Kleingruppe unser Arbeitsmaterial «Gefährlicher Glaube». Lernen Sie dabei, wie die ersten Christen in der Apostelgeschichte Verfolgung erlebten. Es erwarten Sie acht spannende Blöcke.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Kontaktieren Sie uns: +41 (0)34 552 07 76 | E praesentation@opendoors.ch

Finden Sie den Flyer zur «Kirche im Untergrund» als PDF.