15.04.2005 /
Jordanien
/ news

Christliche Witwe gewinnt Sorgerechtsstreit

(Open Doors) – In dem seit drei Jahre dauernden Rechtsstreit um das Vormundschaftsmandat von Siham Quandahs Kindern Rawan und Fadi (jetzt 16 bzw. 15 Jahre alt) ist am 12. April ein Entscheid gefällt worden. Ein islamisches Gericht in Amman fällte das Urteil zugunsten von Frau Quandah. Richter Zghl entzog dem muslimischen Onkel der Kinder, Abdullah al-Muhtadi, die Vormundschaft und wies ihn an, veruntreute Gelder zurückzuzahlen. Ich kann es noch nicht glauben!, sagte Siham Quandah lachend und weinend nach dem Entscheid. Ich bin so glücklich, ich bin einfach sprachlos. Ich kann meine Gefühle nicht einmal beschreiben.Der mehrere Jahre währende Sorgerechtsstreit könnte allerdings weitergehen, da der abgesetzte Vormund das Recht hat, das Urteil innerhalb von 30 Tagen anzufechten. Gebetsanliegen:danken wir Gott für diesen Entscheid dass der abgesetzte Vormund den Entscheid im Sorgerechtsstreit nicht anfechtet