01.07.2005 / Indien / news
(Open Doors) – 11 christliche Familien aus dem indischen Bundesstaat Maharashtra haben Anzeige wegen sexueller Belästigung durch hinduistische Einwohner ihres Dorfes erstattet. Die Familien wurden am 15. Mai vor ein Gemeindegericht geladen und sollten ihren Glauben aufgeben. Als sie sich weigerten, wurden die Männer schwer verprügelt und die Frauen sexuell belästigt und misshandelt. Teilweise ist versucht worden, sie zu entkleiden. Die Klage wurde am 18. Mai offiziell eingereicht und sieben Hindus wurden verhaftet. Die Hindus haben Gegenanklage erstattet und die Christen beschuldigt Hindu-...
24.06.2005 / Saudi-Arabien / news
(Open Doors) – In Saudi-Arabien wurden am 30. Mai fünf Christen aus Ostafrika nach einem Monat Haft freigelassen. Die Männer waren am 29. Mai verhaftet worden weil sie in Riad einen privaten Gottesdienst geleitet hatten. In den ersten sieben Tagen waren ihnen die Augen verbunden worden und sie wurden stundenlang verhört, sie wurden aber nicht misshandelt. Es ist ein Wunder. Hier ist es nicht normal, dass sie so freigelassen werden und zu ihren Arbeitsstellen zurückkehren dürfen, sagte ein Freund der Männer. Im saudischen Königreich ist das öffentliche Praktizieren anderer Religionen ausser...
24.06.2005 / Saudi-Arabien / news
(Open Doors) – In Saudi-Arabien wurden am 30. Mai fünf Christen aus Ostafrika nach einem Monat Haft freigelassen. Die Männer waren am 29. Mai verhaftet worden weil sie in Riad einen privaten Gottesdienst geleitet hatten. In den ersten sieben Tagen waren ihnen die Augen verbunden worden und sie wurden stundenlang verhört, sie wurden aber nicht misshandelt. Es ist ein Wunder. Hier ist es nicht normal, dass sie so freigelassen werden und zu ihren Arbeitsstellen zurückkehren dürfen, sagte ein Freund der Männer. Im saudischen Königreich ist das öffentliche Praktizieren anderer Religionen ausser...
17.06.2005 / Nigeria / news
(Open Doors) – Leiter des Christlichen Verbandes Nigerias (Christian Association of Nigeria - CAN) übergaben der politischen Reformkonferenz am 9. Juni ein Dokument, in dem Fälle von Verfolgung und Diskriminierung von Christen aufgezeichnet sind. An dieser Konferenz soll eine neue Verfassung entworfen und Präsident Obasanjo vorgelegt werden. Das viermonatige Treffen in Abuja geht am 21. Juni zu Ende, gesamthaft haben 400 Delegierte aus dem ganzen Land daran teilgenommen. Die Leiter der CAN brachten ihre Sorge darüber zum Ausdruck, dass Nigeria laut Verfassung ein säkularer Staat ist, die...
17.06.2005 / Nigeria / news
(Open Doors) – Leiter des Christlichen Verbandes Nigerias (Christian Association of Nigeria - CAN) übergaben der politischen Reformkonferenz am 9. Juni ein Dokument, in dem Fälle von Verfolgung und Diskriminierung von Christen aufgezeichnet sind. An dieser Konferenz soll eine neue Verfassung entworfen und Präsident Obasanjo vorgelegt werden. Das viermonatige Treffen in Abuja geht am 21. Juni zu Ende, gesamthaft haben 400 Delegierte aus dem ganzen Land daran teilgenommen. Die Leiter der CAN brachten ihre Sorge darüber zum Ausdruck, dass Nigeria laut Verfassung ein säkularer Staat ist, die...