09.06.2005 / Indonesien / news
(Open Doors) – In der vorwiegend von christlichen Flüchtlingen bewohnten Stadt Tentena sind Vertreter von Muslimen und Christen übereingekommen, trotz der angespannten Lage den Frieden zu erhalten. Die Situation hatte sich zugespitzt nachdem in der Stadt am 28. Mai ein doppelter Bombenanschlag verübt worden war. 21 Menschen starben dabei, 74 wurden verletzt.Die erste Bombe war auf einem belebten Markt im Stadtzentrum explodiert. Rund 15 Minuten später detonierte am gleichen Ort eine noch stärkere Bombe und verletzte viele, die den beim ersten Anschlag Verletzten zu Hilfe geeilt waren. Im...
09.06.2005 / Indonesien / news
(Open Doors) – In der vorwiegend von christlichen Flüchtlingen bewohnten Stadt Tentena sind Vertreter von Muslimen und Christen übereingekommen, trotz der angespannten Lage den Frieden zu erhalten. Die Situation hatte sich zugespitzt nachdem in der Stadt am 28. Mai ein doppelter Bombenanschlag verübt worden war. 21 Menschen starben dabei, 74 wurden verletzt.Die erste Bombe war auf einem belebten Markt im Stadtzentrum explodiert. Rund 15 Minuten später detonierte am gleichen Ort eine noch stärkere Bombe und verletzte viele, die den beim ersten Anschlag Verletzten zu Hilfe geeilt waren. Im...
03.06.2005 / Iran / news
(Open Doors) – «Laut Sharia gibt es keine Anklagegründe gegen Sie.» Mit diesem Entscheid eines islamischen Richters ist der Laienpastor Hamid Pourmand am 28. Mai freigesprochen worden. Er stand wegen Abfall vom Islam und Proselytismus im südiranischen Bandar-i Bushehr vor Gericht. Pourmand wurde jedoch wieder ins Gefängnis Evin nach Teheran verlegt, wo er im Zusammenhang mit seinem Glaubenswechsel eine dreijährige Haftstrafe absitzen muss, für die ein Berufungsentscheid noch aussteht. Das ganze Wochenende hindurch verstärkten sich die Proteste vor dem iranischen Parlament, mit denen die...
03.06.2005 / Iran / news
(Open Doors) – «Laut Sharia gibt es keine Anklagegründe gegen Sie.» Mit diesem Entscheid eines islamischen Richters ist der Laienpastor Hamid Pourmand am 28. Mai freigesprochen worden. Er stand wegen Abfall vom Islam und Proselytismus im südiranischen Bandar-i Bushehr vor Gericht. Pourmand wurde jedoch wieder ins Gefängnis Evin nach Teheran verlegt, wo er im Zusammenhang mit seinem Glaubenswechsel eine dreijährige Haftstrafe absitzen muss, für die ein Berufungsentscheid noch aussteht. Das ganze Wochenende hindurch verstärkten sich die Proteste vor dem iranischen Parlament, mit denen die...
20.05.2005 / Ägypten / news
(Open Doors) – Ein ehemaliger Moslem ist in Kairo in eine Psychiatrieklinik gesperrt worden weil er sich vor zwei Jahren zum Christentum bekehrt hat. Die behandelnden Ärzte haben ihm gesagt, dass er so lange dort bleiben muss bis er seinem Glauben absagt und zum Islam zurückkehrt. Die Zwangseinweisung von Gaser Mohammed Mahmoud (30) in die Klinik erfolgte am 10. Januar, nachdem seine Adoptiveltern von seiner Bekehrung erfahren hatten.Seither erhält Gaser Prügel, Peitschenhiebe und verschiedene Injektionen. Nach einem vergeblichen Fluchtversuch wurde er einen Monat lang in ein Einzelzimmer...