26.09.2019 /
Nigeria
/ Projekt

HILFE FÜR AUSGEGRENZTE DORFGEMEINSCHAFTEN

Hoffnung auf eine bessere Zukunft ist für verfolgte Christen extrem wichtig. Durch «Nigeria Challenge» unterstützen wir den Bau von Schulen, kleinen Kliniken und Trinkwasserbrunnen für marginalisierte christliche Dorfgemeinschaften im Norden Nigerias.

Christen in den nördlichen Bundesstaaten Nigerias sind isoliert und werden stark verfolgt. Christliche Dörfer sind vorsätzlich von Dienstleistungen durch den Staat ausgeschlossen.

Open Doors ist in dieser Region seit Ende der 1980er-Jahre aktiv. In Partnerschaft mit der lokalen Kirche und dank der treuen Unterstützung unserer Freunde hat Open Doors vor einigen Jahren ein breites Programm zur Stärkung der Kirche lanciert. Ein wichtiger Bestandteil ist das ganzheitliche Entwicklungsprogramm für ausgegrenzte christliche Dorfgemeinschaften. Mit dem Bau von Infrastruktur wie Schulen und Kliniken fördern wir den Zugang zur Bildung, medizinischer Hilfe und Trinkwasser in den isolierten Dörfern. Für Lehrer und andere Dorfbewohner werden begleitende Trainings angeboten und es werden Schulungen zur Gründung von Kleinunternehmen organisiert.

Bei diesen Infrastrukturprojekten wird die Dorfgemeinschaft in alle Prozesse einbezogen und muss z. B. das Land erwerben. Ein Vorstand mit Mitarbeitern aus der lokalen Kirche und Dorfgemeinschaft beaufsichtigt den Bau.

Zwischen 2005 und 2017 hat Open Doors in den nördlichen Scharia-Bundesstaaten mitgeholfen, 16 Schulen zu bauen und zu renovieren. Seit 2018 kommen jedes Jahr mindestens 10 Dorfgemeinschaften in den Genuss von Schulen, Kliniken und Trinkwasserbrunnen.

2021 wurden im Norden von Nigeria
  • 8 Schulen gebaut oder ausgebaut, mit mindestens drei Klassenräumen pro Schule sowie Büroräumen
  • 3 kleine Dorfkliniken gebaut und mit Medizingeräten ausgerüstet
  • 10 Trinkwasserbrunnen gebohrt

2022 werden insgesamt 10'300 Christen in zahlreichen Dorfgemeinschaften im Norden Nigerias durch diese Infrastruktur-Projekte begünstigt, 3000 von ihnen durch direkte Unterstützung aus der Schweiz. Das Budget (Ziel Schweiz) dafür ist CHF 178'000, durchschnittlich also CHF 60 pro Person.

Budget 2022: CHF 178'000 (Ziel Schweiz)

 

 

 

178'000
Budget Schweiz (CHF)
Infrastruktur: ca CHF 60 / Person