Open Doors hat sich zum Ziel gesetzt, in allen Ländern präsent zu sein, in denen es eine verfolgte Kirche gibt. Bisher konnten wir unseren Dienst auf über 60 Länder ausbauen. Dabei konzentrieren wir uns auf die Bereiche, wo die Not der Kirche am größten ist.

 

1- Die Kirche der Christen mit muslimischem Hintergrund
Wir wollen sicherstellen, dass die Kirche der Christen mit muslimischem Hintergrund weltweit eine starke Eigenform entwickelt, die sie befähigt, vermehrt Suchende aus dem Islam zu erreichen.

 

2- Der Nahe Osten
Wir wollen sicherstellen, dass der Leib Christi im Nahen Osten die Versuche des extremistischen Islams, die Kirche vollkommen auszulöschen, übersteht.

 

3- Die Kirche in Afrika
Wir wollen sicherstellen, dass die afrikanische Kirche – die größte Kirche weltweit – auf die bevorstehende Verfolgung vorbereitet ist und im erforderlichen Maß Hilfe erhält.

 

4- Die hinduistische und buddhistische Welt
Wir wollen sicherstellen, dass die Bedürfnisse der Christen mit hinduistischem und buddhistischem Hintergrund nicht einfach übersehen werden; sie leiden unter radikalen, intoleranten Formen des Hinduismus und Buddhismus.

 

5- Fundierte Recherche
Langjährige Netzwerke vor Ort ermöglichen es Open Doors, bis auf «Dorfebene» nachzuforschen und somit besonders gut auf die Bedürfnisse der verfolgten Christen eingehen zu können. Der Weltverfolgungsindex (WVI) ist ein wichtiges Instrument, um Einsicht in die Natur, das Ausmaß und die geografische Lage der Christenverfolgung zu erhalten.

 

Unser Einsatzgebiet

  • Naher und Mittlerer Osten: Inkl. Nordafrika, Arabische Halbinsel, Zentralasien
  • Afrika: Die Länder West-, Ost- und Zentralafrikas, südlich der Sahara
  • Asien: Süd- und Südostasien, Indien, China, Nordkorea

 

>> Anhand der soliden Netzwerke in unserem Tätigkeitsfeld sowie auf regionaler und globaler Ebene ermitteln wir zusammen mit der verfolgten Kirche, wo und wie unsere Arbeit die größte Wirkung hat.

CH-DE
Category: