15.12.2017 / Irak /, Syrien / news
Noeh und sein Vater sind vom Irak nach New York gereist. Am 12. Dezember wurde die Petition «Hoffnung für den Nahen Osten» von einer Delegation von Open Doors an Vertreter der UNO übergeben. Sein Reiseziel ist die UNO in New York! Die Aufregung ist auf ihrem Höhepunkt für den 12-jährigen Noeh, der auf seiner Reise von seinem Vater und zwei irakischen Kirchenleitern begleitet wird. Noeh und seine Familie mussten ihr Heimatdorf Karamles in der Nineveh-Ebene 2014 fluchtartig verlassen, als es vom Islamischen Staat überfallen wurde Zum ersten Mal verlässt er den Irak... per Flugzeug! Eine...
08.12.2017 / news
Wir freuen uns, Ihnen unsere neue Webseite in völlig neuem Design zu präsentieren. Wir bieten Ihnen qualitativ hochwertige Informationen, die für Ihren PC, Ihr Tablet oder Smartphone ansprechend aufbereitet sind. Die Benutzerfreundlichkeit und Navigation wurde vereinfacht und bietet Ihnen Zugang zu folgenden Bereichen: • Weltverfolgungsindex: jährlich im Januar aktualisiert mit Informationen zu 50 Ländern • News: regelmässige Nachrichten zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen, Archiv mit Suchfunktion • Projekte: Informationen zu unseren Jahresprojekten und...
01.12.2017 / Irak / news
Im August kehrte Noehs Familie in ihre Heimat Karamleles in der Ninive-Ebene zurück. Die Kinder der Rückkehrer besuchen nun wieder die Schule in ihrem Heimatdorf. Drei Jahre lang hatten Noeh und seine Familie als Flüchtlinge vor dem IS in der kurdischen Stadt Erbil gelebt – als eine der ersten Familien gingen sie zurück nach Karamles und bauen nun mit anderen Familien und der lokalen Kirche den grösstenteils christlichen Ort wieder auf. Das Haus der Familie war bei ihrer Rückkehr vollständig ausgebrannt. Deshalb lebt Noeh mit seinen Eltern und seinen drei Geschwistern im Haus seiner...
24.11.2017 / Algerien / news
Die Schliessung einer Kirche in der Nähe von Oran verstärkt das Gefühl der Ungerechtigkeit bei den Christen. Sie bleiben trotzdem zuversichtlich und hoffen auf mehr Freiheit.   Auf Beschluss des Wali von Oran versiegelte die Polizei am 9. November den Versammlungsraum der Kirche in Aïn Turk (15 km nordwestlich von Oran), wie der Präsident der Protestantischen Kirche von Algerien (EPA) berichtet. Laut Behörden sei diese Kirche nicht akkreditiert und ihre Leiter «drucken dort illegal Evangelien und Schriften für die Evangelisation». Der Präsident der EPA widerlegt die Anschuldigung...
17.11.2017 / Nigeria / news
Die wiederholten Angriffe auf die christliche Gemeinschaft häufen sich und hinterlassen sehr zahlreiche Opfer. Die Christliche Vereinigung von Nigeria (CAN) appelliert an Präsident Buhari. Zwölf Dörfer wurden angegriffen, 75 Christen getötet, 489 Häuser in Brand gesteckt, 13'726 Menschen vertrieben – so die Bilanz der Gewalt, welche die Christen in den Staaten des nigerianischen «Mittelgürtels» im vergangenen September und Oktober erlitten. Als Täter dieser anhaltenden Aggressionen nennen die Überlebenden die muslimischen Fulani-Hirten. Am 7. November wurden in der Nähe von Gako (im...