27.03.2019 /
Äthiopien
/ news

Äthiopien: 13 Kirchen gleichzeitig angegriffen

In Alaba, einer Stadt in Äthiopien, wurden 13 Kirchen von Islamisten angegriffen. Mehrere Menschen wurden verletzt, zudem wurden viele Schäden angerichtet.

Sie hatten nur ein Ziel: so viele Kirchen wie möglich zu zerstören. Am Sonntagmorgen, 10. Februar, gegen 10 Uhr, begannen die Angriffe in Alaba, Äthiopien. Ein islamistischer Mob, bewaffnet mit Stöcken, Steinen und Benzin versammelte sich um christliche Gebäude anzugreifen.

26 Christen wurden verwundet und zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. 13 Kirchen sowie 14 Motorräder und viele Fahrräder, die Christen gehörten, wurden beschädigt. Bibeln und andere Gottesdienstmaterialien wurden ebenfalls zerstört.

Lokale Polizei inaktiv

Bei der Gewalt blieben die lokalen Polizeibeamten fast während drei Stunden inaktiv, bevor die Bundespolizei von Awasa und Wolayita Sodo – die je rund  hundert Kilometer von Alaba entfernt liegen – schliesslich vor Ort eintraf, um die Ordnung wiederherzustellen.

Rund 100 Personen wurden verhaftet, darunter auch die in Alaba tätigen, regionalen Polizeikommandanten. Alle sind inzwischen wieder freigelassen worden.

Der Ruf eines Imams

Nach Angaben lokaler Zeugen erfolgte der Angriff einem scharfmachenden Aufruf eines Imams von Freitag, 8. Februar. Er forderte die muslimischen Gläubigen dazu auf, einen Angriff auf die christlichen Kirchen von Alaba durchzuführen. Diese überwiegend muslimische Stadt liegt rund 320 Kilometer von Addis Abeba, der Hauptstadt Äthiopiens, entfernt.

Die Christen von Alaba haben keine Mittel um sich gegen diese Bedrohung zu wehren. Die Gemeindeleiter fordern nun von den Behörden einen besseren Schutz.

Nicht der erste Übergriff

Anfang August 2018 wurden mindestens 30 Christen getötet, 19 orthodoxe und evangelische Kirchen beschädigt und geplündert. Betroffen waren bei diesen Angriffen, die vor weniger als einem Jahr geschehen sind, unter anderem diese 15 Gemeinden: Mesrete Kristos, Kale Hiwot (2), Genet Church, Assembly of God, Emmanuel Church, Meserete Kristos (2), Full Gospel Believers Church, Wangle Lealem, Galato Kale Hiwot, Alem Tena Kale Hiwot, Bewangel Alafrim, Zobecham Kale Hiwot und Mekane Yesus.