25.09.2015 / Iran / news
Eine neue Verfolgungswelle ist über die iranischen Christen hereingebrochen. Die Verhaftungen und Verhöre waren diesen Sommer besonders schonungslos.Ihre genaue Zahl ist nicht bekannt, aber mindestens zwanzig Christen sind im Juli und August in Kermanshah, Teheran, Shiraz und Karaj verhaftet worden. Zur Zielscheibe wurden vor allem die Hauskirchen. Nach Angaben unseres Kontaktes vor Ort soll es einem Spitzel der Regierung gelungen sein, mehrere Hausgemeinden zu infiltrieren, um Informationen über ihre Mitglieder und Leiter zu sammeln. Üblicherweise werden die Razzien der Sicherheitskräfte...
18.09.2015 / Indien / news
Während ein sechster indischer Bundesstaat im Begriff ist, ein Anti-Bekehrungsgesetz zu verabschieden, haben sich in den vergangenen Wochen die Gewalttaten gegen Christen gemehrt.Wird der Bundesstaat Maharashtra der sechste sein, der nach denjenigen von Madhya Pradesh, Chhatisgarh, Odisha, Gujarat und Himachal Pradesh ein Anti-Bekehrungsgesetz einführen wird? Während darüber debattiert wird, wurden in diesen Bundesstaaten kürzlich 18 Übergriffe auf Christen oder Kirchen gezählt.Das von den nationalistischen Hindus der BJP-Partei entworfene Anti-Bekehrungsgesetz untersagt den Religionswechsel...
11.09.2015 / Algerien / news
Vier neue lokale Kirchgemeinden haben sich der offiziellen Vereinigung der protestantischen Kirchen in Algerien angeschlossen. Damit gehören nun 43 Kirchgemeinden dem Dachverband an.Die der Vereinigung der Protestantischen Kirche Algeriens angeschlossenen Gemeinden sind von der Regierung als religiöse Institutionen anerkannt, was ihnen mehr Freiheiten gewährt. Um welche Kirchgemeinden handelt es sich bei den neuen Mitgliedern?– Bei der ersten geht ihre Entstehung auf die Gründung von verschiedenen Gebetsgruppen vor sechs Jahren zurück. Diese trafen sich zuerst noch in verschiedenen...
10.09.2015 / Äthiopien / news
"… als wärt ihr mit uns im Gefängnis"Am 26. August sprach ein Richter im äthiopischen Asela sieben Christen von allen gegen sie erhobenen Anklagen aus Mangel an Beweisen frei. Für die Sieben nimmt damit ein erfreuliches Ende, was mit ihrer Festnahme während eines Taufgottesdienstes am 25. April begonnen hatte. Fast 40 Personen hatten sich an diesem Tag taufen lassen wollen, doch die Polizei stürmte die Versammlung in Asela, etwa 170 km südlich der Hauptstadt Addis Abeba. Unter den Festgenommen waren die drei Leiter der Kirchengemeinde sowie vier Täuflinge muslimischer Herkunft, die...
04.09.2015 / Zentralafrikanische Republik / news
Nach zweieinhalb Jahren blutiger Auseinandersetzungen erholt sich die krisengeschüttelte ZAR zusehends und stellt die Weichen für eine bessere Zukunft.Am Genfer Sitz der Vereinten Nationen sind am 19. August Nicolas Guérékoyamé-Gbangou (Präsident der Evangelischen Allianz in der ZAR), Dieudonné Nzapalainga (Katholischer Erzbischof von Bangui) und Oumar Kobine Layama (Präsident des Islamischen Rates der ZAR) mit einem Preis für ihren entscheidenden Beitrag zur Förderung der nationalen Versöhnung ausgezeichnet worden.Inmitten des Konflikts hatten sich diese drei religiösen...