11.12.2015 / Algerien / news
Er wurde am 7. Dezember freigelassen, nachdem er eine Woche in Haft verbracht hatte. Die Polizei hatte im Auto dieses algerischen Christen vier Neue Testamente gefunden, was zu seiner Festnahme geführt hatte.Der 40-Jährige wurde am 30. November bei einer Polizeikontrolle in der im Nordosten des Landes gelegenen Hafenstadt Mostaganem verhaftet. Nach einer Woche in Untersuchungshaft und der Einvernahme durch den Staatsanwalt am 7. Dezember wurde er am gleichen Tag entlassen. Alle Anklagepunkte gegen ihn wurden fallen gelassen.Von offizieller Seite wurde die Verhaftung damit begründet, dass er...
07.12.2015 / Pakistan / news
Christen zwischen Zweifel und Hoffnung angesichts einer Entscheidung des obersten GerichtsDas höchste Gericht Pakistans nähert sich vorsichtig einer Änderung der berüchtigten Blasphemiegesetze. Allerdings gab es bisher noch keine bedeutsamen Veränderungen. Einige Christen sind optimistisch, andere eher skeptisch angesichts der jüngsten Entwicklungen.Falsche Anschuldigungen genauso schlimm wie BlasphemieDas oberste pakistanische Gericht hat kürzlich in einem Urteil gewarnt, dass falsche Anschuldigungen im Islam genauso strafbar seien wie Blasphemie. Würde diese Perspektive weiter verfolgt...
04.12.2015 / Irak / news
In den Lagern in Kurdistan sind die älteren Frauen eine Quelle der Hoffnung für die Flüchtlingsgemeinschaft. Ein Team von Open Doors hat sie besucht.Für die christlichen Flüchtlingsfrauen war das Leben noch nie einfach. Bereits in Mossul erlitten viele von ihnen die täglichen Belästigungen der Männer, und in gewissen Stadtteilen wurde ihnen das Kopftuch aufgezwungen. Auch heute noch sind sie geprägt von den emotionalen Verletzungen, die diese Erfahrungen in ihren Leben hinterlassen haben und suchen nach ihrem Platz in der Gesellschaft und der Kirche. Es sind die Frauen im reifen Alter, die...
02.12.2015 / Ägypten / news
Gericht zögert Freispruch hinaus und verweist auf 'Sensibilität" des FallsEin ägyptisches Gericht hat die Berufungsverhandlung gegen einen koptischen Christen erneut vertagt. Der 27-jährige G.* war 2012 wegen Beleidigung des Islam sowie des damaligen ägyptischen Präsidenten und der Schwester eines muslimischen Scheichs zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Grundlage der Verurteilung waren Einträge auf der Internetplattform Facebook, die allerdings auf einer gefälschten Seite auftauchten und nachweislich nicht von dem Verurteilten stammten. Sein Freispruch war für den 14. November...
27.11.2015 / Nigeria / news
Boko Haram hat in Nigeria an Boden verloren und intensiviert nun seine Angriffe in den angrenzenden Ländern Kamerun, Tschad und Niger.Seit der Verschiebung der terroristischen Bedrohung in die Grenzregionen sind die Nachbarländer Nigerias einer noch nie dagewesenen Gewaltwelle ausgesetzt. Auch da nimmt Boko Haram insbesondere die Christen und als zu moderat geltende Muslime ins Visier. Eine Überlebende schildert, wie ihre Familie plötzlich den Terroristen gegenüberstand: «Christen oder Muslime? - Christen. - Legt Euch an den Strassenrand!»«Ich dachte, sie würden Luftschüsse abgeben, bis mir...