15.10.2015 / Sudan / news
Seit Juni 2011 führen die sudanesischen Streitkräfte einen Luftkrieg gegen die Bevölkerung in den Nuba-Bergen. In ihrem jüngsten Bericht bezeichnet Amnesty International diese Gewalt gegen Zivilpersonen als Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Bei einem Besuch von Open Doors erzählen Nuba-Christen von ihrem Leben in Angst und Not. "Ich bin glücklich, dass ihr von so weit her zu uns gekommen seid. Ich würde euch gern das Gebiet zeigen, in dem ich lebe, damit ihr seht, was dort geschehen ist", sagt Demas. Weil das nicht möglich ist, hat der Pastor einen Fußmarsch von zweieinhalb Tagen auf...
15.10.2015 / news
In Pakistan werden jedes Jahr zwischen 100 und 700 Christinnen im Alter zwischen 12 und 25 Jahren entführt, zum Islam bekehrt und mit dem Entführer oder einem Dritten verheiratet. Zu diesem Schluss kommt die Studie "Zwangsehen und Zwangsbekehrungen in der christlichen Gemeinschaft Pakistans" von der islamischen Nichtregierungsorganisation "Bewegung für Solidarität und Frieden" (MSP).                                    ...
15.10.2015 / news
In ihrem jüngsten Bericht von Juli 2015 macht Amnesty International (AI) die sudanesische Regierung für Verbrechen gegen die Menschlichkeit in den Nuba-Bergen verantwortlich. AI fordert den Sudan, die oppositionelle SPLM-N und andere Regierungen dringend auf, zusammen mit den UN und der Afrikanischen Union Maßnahmen zur Beendigung der Verstöße gegen internationales Völkerrecht zu ergreifen und die Kriegsverbrechen in Südkordofan zu untersuchen. Der AI-Bericht hält fest, dass in dem seit vier Jahren andauernden Konflikt durch breitflächige Angriffe aus der Luft und auf dem Boden viele...
15.10.2015 / Nigeria / news
1. Wie zeigt sich der Angriff auf Schulbildung für Christen? Der Schulunterricht für Kinder aus christlichen Familien wird in zweifacher Weise unter Beschuss genommen: a) Gewalt Hauptsächlich sind extremistische Gruppierungen für Gewalt gegen Schulkinder verantwortlich. Die Entführung von Schulkindern und Angriffe auf Schulen durch Boko Haram in Nigeria und die Schliessung von Schulen durch die afghanischen Taliban sind Beispiele solcher Gewalt. b) Extremer Druck Während direkte Gewaltausübung nach aussen hin am sichtbarsten ist, ist die Anwendung stetigen Drucks noch viel weiter...
15.10.2015 / news
In ihrem jüngsten Bericht von Juli 2015 macht Amnesty International (AI) die sudanesische Regierung für Verbrechen gegen die Menschlichkeit in den Nuba-Bergen verantwortlich. AI fordert den Sudan, die oppositionelle SPLM-N und andere Regierungen dringend auf, zusammen mit den UN und der Afrikanischen Union Maßnahmen zur Beendigung der Verstöße gegen internationales Völkerrecht zu ergreifen und die Kriegsverbrechen in Südkordofan zu untersuchen. Der AI-Bericht hält fest, dass in dem seit vier Jahren andauernden Konflikt durch breitflächige Angriffe aus der Luft und auf dem Boden viele...